Koma-Patientin fliegt mit auf Schulausflug

Japan

Koma-Patientin fliegt mit auf Schulausflug

Ein seit vier Jahren im Koma liegender Teenager hat in Japan an einem dreitägigen Schulausflug teilgenommen.

Wie ein Mitarbeiter der Schule mitteilte, bereiteten sich Eltern, Lehrer und Flughafenpersonal ein Jahr lang vor, um dem Mädchen die Flugreise von der nördlichen Provinz Fukushima nach Osaka zu ermöglichen. Dort wollte die Klasse unter anderem den japanischen Ableger der Universal Filmstudios besuchen.

"Ihre Augenlider bewegten sich immer, wenn ich ihr von der Fahrt erzählt habe", zitierte am Mittwoch die Online-Ausgabe der Tageszeitung "Sankei Shimbun" die Mutter des Mädchens. "Sie muss glücklich sein". Die 17-Jährige liegt seit einem Unfall beim Judo-Training vor vier Jahren im Koma.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten