AUA und A-Tec Börsensieger im Mai

ÖSTERREICH

AUA und A-Tec Börsensieger im Mai

Der ATX verzeichnete im Monatsabstand ein Plus von über fünf Prozent. Vor allem Werte, die zuvor in den Keller gerasselt waren, holten auf.

Der Wonnemonat Mai verlief für die Börsianer versöhnlich, auch wenn gestern Kursabschläge bei den Schwergewichten an der Wiener Börse wie OMV, und Verbund die Stimmung etwas drückten.

Trotzdem können die Aktionäre heimischer Konzerne mit dem zu Ende gehenden Monat zufrieden sein. Zwar verhinderten der steigende Ölpreis sowie durchwachsene Konjunkturmeldungen eine bessere Performance; mit einem Plus von fünf Prozent im Monatsabstand fällt die Bilanz des Leitindex ATX aber gut aus.

Comeback der Prügelknaben
Sieht man sich die Performance der Einzeltitel im Mai genauer an, so finden sich zwei Überraschungen an der Spitze der besten Aktien: die durch den geplatzten Scheich-Deal in Turbulenzen geratene AUA mit einem Plus von über 27 Prozent sowie die A-Tec, der Industriekonzern von Mirko Kovats (plus 20 Prozent).

Das starke Comeback dieser Titel verwundert freilich nicht, schließlich wurden die beiden Werte zuvor tief in den Keller geprügelt und haben nun viel Luft nach oben.

Keine Hausse
Im Jahresverlauf werde es freilich nicht mehr eine eindeutige Entwicklung nach oben geben, wie man sie seit dem März gesehen habe, glaubt Raiffeisen Zentralbank-Chefanalyst Peter Brezinschek. Die Börsen befänden sich am Scheideweg, die Anleger müssten sich nach der jüngsten Erholungsphase wieder auf normalere Zeiten einstellen. „Ich halte das für keine unvernünftige Entwicklung“, so Brezinschek. Beim Kurspotenzial sei Vorsicht angebracht. Es würden noch genügend Abwärts­risiken bestehen.(egc)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten