Armee entmachtet Polizei in Mexiko

Drogen-Krieg

Armee entmachtet Polizei in Mexiko

In Mexiko tobt unaufhaltsam ein Drogenkrieg rivalisierender Banden. Jetzt hat die Armee die Kontrolle in Cancun übernommen - und die Polizei entmachtet.

Nach der Ermordung eines Generals und zweier weiterer Soldaten in Cancún haben die mexikanischen Streitkräfte die Polizei im dem Ferienort entmachtet und die Kontrolle übernommen. Wie der Bürgermeister der Stadt an der mexikanischen Karibikküste, Gregorio Sánchez, am Montag weiter mitteilte, wurde Sicherheitschef Francisco Velasco Delgado festgenommen und zu Befragungen nach Mexiko-Stadt gebracht. 400 Soldaten hatten Montag früh das Polizeipräsidium in Cancún umstellt.

In der vergangenen Woche war der General im Ruhestand Mauro Enrique Tello Quiñones gefoltert und offensichtlich mit Polizeiwaffen erschossen worden. Er hatte den Auftrag, die organisierte Kriminalität in Cancún zu bekämpfen, in die laut Medienberichten die lokale Polizei verwickelt ist. In der vergangenen Woche war zuletzt auch ein belgischer Diskothekenbesitzer entführt worden. Landesweit werden immer wieder Entführungsfälle bekannt, in die auch Polizisten involviert sind.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten