Beweismaterial zu Anschlägen von Bombay übergeben

Indien

Beweismaterial zu Anschlägen von Bombay übergeben

Die indische Regierung übergab zahlreiche Beweise für die Verwicklung Pakistans an Islamabad. Man fordert Pakistan zu weiteren Ermittlungen auf.

Die indischen Behörden haben Pakistan Beweismaterial für eine Verwicklung von Pakistanis in die Angriffsserie von Bombay (Mumbai) vorgelegt. Außenamtsstaatssekretär Shivshankar Menon habe die Dokumente am Montag dem pakistanischen Hohen Kommissar in Neu-Delhi übergeben, teilte das Ministerium mit. Zugleich wurde Pakistan aufgefordert, auf der Grundlage des Materials weitere Ermittlungen anzustellen und dabei zu helfen, die Hintermänner der Anschläge vor Gericht zu bringen.

Die Anschlagsserie in Bombay Ende November hat die Spannungen zwischen den Nachbarländern verschärft. Indien macht die in Pakistan ansässige Extremistengruppe Lashkar-e-Taiba für die Terrorwelle verantwortlich. Bei den Angriffen auf zehn Ziele in Bombay (Mumbai), darunter zwei Luxushotels, kamen 164 Menschen ums Leben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten