Clooney versäumt Oscar-Gala - und trifft Obama
Clooney versäumt Oscar-Gala - und trifft Obama

Gast im Weißen Haus

Clooney versäumt Oscar-Gala - und trifft Obama

George Clooney verzichtete auf die Oscar-Gala: Er folgte einer Einladung von US-Präsident Obama ins Weiße Haus.

Hollywood-Star George Clooney hat die beste Entschuldigung für sein Fernbleiben von der glanzvollen Oscar-Gala, die jemand nur haben kann - ein Treffen mit US-Präsident Barack Obama im Weißen Haus.

© GEPA

Hier verlässt der Hollywood-Star das Weiße Haus, Foto: (c) AP

Während die Stars und Sternchen im fernen Los Angeles in den Montag hineinfeierten, berichtete Clooney in Washington Obama von seinem jüngsten Besuch in Flüchtlingslagern im Tschad, in denen 250.000 Flüchtlinge aus der sudanesischen Krisenregion Darfur leben.

UN-Friedensbotschafter
Clooney, der im vergangenen Jahr von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon zum Friedensbotschafter der Vereinten Nationen ernannt wurde, berichtete am Montag in der CNN-Talkshow "Larry King Live" von dem Gespräch mit Obama. Er habe den Präsidenten gebeten, einen Sonderbotschafter für die Region zu berufen, der direkten Kontakt zum Weißen Haus haben sollte. Es war bereits der sechste Besuch Clooneys in der Krisenregion.

Foto: (c) AP

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten