Al-Sadr

Aus Auto

Enger Mitarbeiter von Schiiten-Führer erschossen

Vor seinem Haus wurde ein enger Mitarbeiter von Al-Sadr im Irak getötet.

Unbekannte haben in Najaf einen engen Mitarbeiter des radikalen Schiiten-Führers Muktada (Moqtada) al-Sadr getötet. Wie die irakische Polizei am Samstag mitteilte, wurde Mohammed al-Garaawi am Freitag vor seinem Haus erschossen.

Die Täter hätten aus einem Auto heraus auf ihn gefeuert und seien dann geflohen, hieß es weiter. Najaf liegt rund 160 Kilometer südlich der irakischen Hauptstadt Bagdad.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten