Islamisten spotten über Tod von Bushs Katze

Sarkasmus

Islamisten spotten über Tod von Bushs Katze

Auf einer Website, die normalerweise nur für offizielle Bekanntmachungen der Al Kaida genutzt wird, machen sich Unbekannte über Bushs Trauer lustig.

Einen Tag nach Bekanntwerden des Todes von US-Präsident George W. Bushs Katze haben sich militante Islamisten im Internet darüber lustig gemacht. "Um Gottes Willen - könnte uns jemand sagen, wo die Totenwache abgehalten werden soll", schrieb ein Islamist am Dienstag auf einer Website, die normalerweise nur für offizielle Bekanntmachungen von Gruppen wie Al Kaida genutzt wird. Sarkasmus ist auf der Website für gewöhnlich nicht zu finden.

Diskussionsteilnehmer, die bei dem Portal registriert sein müssen, machten sich auch über arabische Staatsmänner lustig, die in ihren Augen Handlanger der Bush-Regierung sind. "Jetzt ist nicht die richtige Zeit zu sterben", hieß es in einem weiteren Eintrag. Denn die Staatschefs müssten jetzt, obwohl sie sehr beschäftigt seien, zum Kondolieren nach Washington reisen, schrieb ein Teilnehmer.

Das Büro von First Lady Laura Bush hat am Montag erklärt, die 18 Jahre alte Katze "India" sei am Sonntag verstorben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten