Johnson will Parlament ausschalten

"Kriegserklärung an Demokratie"

Johnson will Parlament ausschalten

Johnson sorgt für Polit-Eklat in Großbritannien. Opposition hofft auf Machtwort der Queen.

London. Der Briten-Premier Boris Johnson will das Parlament von Mitte September bis zum 14. Oktober suspendieren. Der Grund: Der 55-jährige Skurril-Politiker Johnson will damit verhindern, dass die Abgeordneten den für 31. Oktober geplanten No-Deal-Brexit blockieren.
 
Unterstützung erhofft sich Johnson dabei von der Queen, die die Arbeit des Parlaments offiziell aussetzen soll – ein beispielloser Vorgang, der auf heftigsten ­Widerstand stößt.
 
© Victoria Jones / POOL / AFP
 
Der Brexit-Sprecher der oppositionellen Liberaldemokraten, Tom Brake, sprach von einer „Kriegserklärung“. Aber auch die Medien reagieren schockiert auf den antidemokratischen Vorstoß und schreiben von „Brexit-Bombe“ (Daily Mail) und „Schock-Taktik“ (Daily Mirror).

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten