Kongolesischer Tutsi-General Nkunda festgenommen

In Ruanda

Kongolesischer Tutsi-General Nkunda festgenommen

Der Rebellenanführer leistete bei seiner Festnahme Widerstand. Im Kongo kämpft er gegen die Regierungstruppen und die Hutu-Milizen.

Der abtrünnige Tutsi-General und Rebellenanführer im Kongo, Laurent Nkunda, ist in Ruanda am Donnerstagabend festgenommen worden. Laut kongolesischer Polizei leistete Nkunda vor seiner Festnahme Widerstand. Sein Nationalkongress zur Volksverteidigung (CNDP) agiert im Osten der Demokratischen Republik Kongo.

In Ruanda beherrscht die Volksgruppe der Tutsi die Regierung, auch Nkunda ist ein Tutsi. Er kämpft im rohstoffreichen Ostkongo gegen die Regierungstruppen sowie gegen Hutu-Milizen. Nach dem Völkermord der Hutus an den Tutsis in Ruanda 1994 hatten sich viele Hutus in den benachbarten Ostkongo zurückgezogen. Seit August waren immer wieder schweren Kämpfe im Ostkongo aufgeflammt. Nach UN-Angaben sind zehntausende Menschen auf der Flucht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten