Mitterrands Pantoffeln werden versteigert

Wohltätiger Zweck

Mitterrands Pantoffeln werden versteigert

Die persönliche Hinterlassenschaft des ehemaligen Präsidenten wird versteigert. Die Veranstalter hoffen auf einen Gesamterlös von 60.000 Euro.

Ein Paar schwarze Pantoffeln mit dem Emblem der Sozialistischen Partei Frankreichs, der roten Rose, könnte sich zur Hauptattraktion einer Versteigerung persönlicher Hinterlassenschaften des ehemaligen Präsidenten François Mitterrand am Dienstag in Paris entwickeln.

Gesamteinnahmen von 60.000 Euro erhofft
367 weitere Kleidungsstücke und Habseligkeiten des Anfang 1996 verstorbenen Politikers werden zugunsten der Hilfsorganisation France-Libertés versteigert. Die Organisatoren erhoffen sich Gesamteinnahmen von 60.000 bis 90.000 Euro.

Reihenweise Souvenirs
Außer roten Schals und einer Anwaltsrobe Mitterrands gibt es auch reihenweise Souvenirs und Geschenke von Staatsbesuchen, darunter Stücke, die von Fidel Castro und Ex-US-Präsidentengattin Barbara Bush stammen. France-Libertés wird von Mitterrands Witwe Danielle geleitet.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten