Neues Droh-Video gegen Winter aufgetaucht

Polizei prüft

Neues Droh-Video gegen Winter aufgetaucht

Auf der Internet-Plattform "YouTube" ist ein neues Video gegen die Grazer FPÖ-Spitzenkandidatin Susanne Winter aufgetaucht.

In dem Clip sieht man zunächst ein Foto Winters, darüber blinkt der rote Schriftzug: "Susanne Winter ermordet". Es folgen bewegte Bilder eines Polizei- und Rettungseinsatzes in der Nacht. Am Ende des kurzen Videos tragen zwei Männer einen Sarg aus einem Haus.

Das Innenministerium, das das Video zur Stunde prüft, habe die FPÖ-Politikerin umgehend informiert.

Scharfe Ausfälle gegen den Islam
Beim Neujahrstreffen der FPÖ im Schwarzl-Zentrum in Unterpremstätten bei Graz hat die Grazer FPÖ-Spitzenkandidatin für die Gemeinderatswahl, Susanne Winter, die Stimmung durch islam-feindliche Sprüche aufgepeitscht. Sie ortete einen "muslimischen Einwanderungs-Tsunami" in der steirischen Hauptstadt und eine "schleichende Islamisierung". Heftige Attacken ritt sie gegen den islamischen Propheten Mohammed, dieser hätte ein sechsjähriges Mädchen geheiratet und wäre "im heutigen System" ein "Kinderschänder", so Winter.

Weiters bezeichnete sie Mohammed als "Feldherren", der den Koran in "epileptischen Anfällen" geschrieben hätte. Der Islam sei ein "totalitäres Herrschaftssystem" und gehöre "dorthin zurückgeworfen, wo er hergekommen ist, hinter das Mittelmeer", so Winter, die auch gegen Bettler wetterte.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten