Neun Tote bei Terroranschlag in Algerien

Sicherheitsfirma

Neun Tote bei Terroranschlag in Algerien

Bei einem Terroranschlag in Norden Algeriens sind nach Medienangaben neun Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma getötet und zwei weitere verletzt worden.

Die Wachleute seien zum Schutz der Gasfirma Sonelgaz in Tizrarane etwa 350 Kilometer östlich von Algier abgestellt gewesen, berichtet das Blatt "Al Watan" am Montag. Die Terroristen hätten erst mit einem Granatwerfer die Unterkunft der Wachleute beschossen und das Gebäude dann gestürmt.

Die Opfer gehörten zur Wachgesellschaft Spas, die bereits mehrfach Ziel von Anschlägen war. Im März 2008 waren bei zwei Anschlägen vier Spas-Mitarbeiter getötet und sieben weitere verletzt worden. In Algerien kommt es regelmäßig zu Anschlägen und Überfällen radikal-islamischer Terroristen auf Soldaten, Polizisten und Wachleute.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten