Obama verdient brutto weniger als Fischer

Kein Großverdiener

Obama verdient brutto weniger als Fischer

Trotz der großen Verantwortung des US-Präsidenten: Der österreichische Amtskollege hat im Jahr fast 12.000 Euro mehr.

US-Präsident Barack Obama ist im Verhältnis zu seiner politischen Verantwortung und seinem Arbeitspensum kein Großverdiener. Mit 400.000 US-Dollar (308.071 Euro) brutto liegt sein Gehalt unter dem von Bundespräsident Heinz Fischer. Fischer kommt mit rund 22.850 Euro brutto monatlich auf ein Jahresbruttogehalt von 319.900 Euro.

Auch Bundeskanzler Werner Faymann verdient nicht viel weniger als Obama: Er bezieht 20.400 Euro brutto monatlich, das sind 285.600 Euro brutto im Jahr.

Achtung, Steuer
Der Vergleich berücksichtigt aber weder die unterschiedliche Besteuerung von Einkommen in Österreich und den USA noch Wechselkursschwankungen. Obamas Vorgänger George W. Bush verdiente als amtierender Präsident deutlich mehr. Im Jahr 2006 waren es 565.920 Euro, für die er 137.730 Euro Einkommenssteuer zu zahlen hatte - die Hälfte seiner Einkünfte stammte jedoch aus privaten Kapitalerträgen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten