Republikaner fliehen vor Obamas Amtseinführung
Republikaner fliehen vor Obamas Amtseinführung

Trip nach Las Vegas

Republikaner fliehen vor Obamas Amtseinführung

Am 20. Jänner wird Barack Obama als neuer US-Präsident angelobt. Millionen werden erwartet. Nicht unter ihnen: Viele Republikaner, die regelrecht fliehen.

Wenn am 20. Jänner Millionen Menschen zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Barack Obama nach Washington strömen, wollen andere fluchtartig die Stadt verlassen. Wie die Internetzeitung "Politico" am Wochenende meldete, suchen zahlreiche Mitglieder der Republikanischen Partei das Weite, wenn das Weiße Haus wieder einen demokratischen Chef bekommt.

"Welch schönere Art gibt es, um Obamas Amtseinführung zu begehen, als nach Las Vegas zu fahren", zitiert die Zeitung aus dem E-Mail-Aufruf eines Mitarbeiters der Regierung von Präsident George W. Bush. Ein anderer erklärt: "Vom Mittag des 20. Jänner an werde ich meinen Job los sein - es gibt keinen besseren Zeitpunkt, um Urlaub zu machen." Wie "Politico" berichtet, haben zahlreiche Republikaner auch ihre Häuser in Washington an Demokraten vermietet. Sie trösten sich mit hohen Mieteinnahmen.

Foto: (c) AP

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten