Schuhwerfer kommt am 19. Februar vor Gericht

Irak

Schuhwerfer kommt am 19. Februar vor Gericht

Ihm wird ein Angriff auf einen ausländischen Staatsführer zu Last gelegt. Eine Reduzierung der Anklage auf Beleidigung wurde abgelehnt.

Der wegen seines Schuhwurfs auf den damaligen US-Präsidenten George W. Bush bekanntgewordene irakische Journalist Montasser al-Saidi muss sich am 19. Februar vor Gericht verantworten. Ihm werde ein Angriff auf einen ausländischen Staatsführer zur Last gelegt, sagte der Sprecher.

Saidi ist seit dem 14. Dezember in Haft, als er Bush auf einer Pressekonferenz mit einem Schuh bewarf. Er sollte ursprünglich schon im Dezember vor Gericht gestellt werden, was seine Verteidiger aber verhindern konnten. Ihrem Antrag auf Reduzierung der Anklage auf Beleidigung wurde aber nicht stattgegeben.

Spielen Sie hier: Wirf den Schuh auf George Bush!

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten