(c) AFP/Yuri CORTEZ

Abzug

Slowakische Soldaten aus Irak abgezogen

Die letzte Einheit des slowakischen Kontingents der Koalitionstruppen im Irak wurde abgezogen und nach Kuwait versetzt.

Die Slowakei hat am Freitag ihre letzten Soldaten aus dem Irak abgezogen. Die 100 Mann starke Pioniereinheit wurde nach Kuwait versetzt und soll bis Ende Februar in die Slowakei zurückkehren, wie Premier Robert Fico und Verteidigungsminister Frantisek Kasicky am Freitag bei Pressekonferenz in Preßburg bekannt gaben. Im Irak verbleiben noch elf slowakische Offiziere, die sich an der Ausbildung der irakischen Armee beteiligen.

An der Mission im Irak hatten sich insgesamt 716 slowakische Soldaten beteiligt, vier sind bei dem Einsatz ums Leben gekommen. Der Abzug aus dem Irak gehörte zu den wichtigsten Versprechen von Ficos linksgerichteter Partei Smer (Richtung) im Wahlkampf vor der Parlamentswahl im Juni 2006; formell wurde der Abzug im Oktober beschlossen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten