Intrigenstadl Margareten: Schlägt sich SPÖ selbst?

Margaretens SPÖ intern zerstritten

Intrigenstadl Margareten: Schlägt sich SPÖ selbst?

Interne Streitereien gefährden die SPÖ hier eher als die politische Konkurrenz.

 

Eigentlich könnte sich die SPÖ in Margareten durchaus sicher fühlen und sich im Wahlkampf bequem zurücklehnen: 2015 lag man im Bezirk um Lichtjahre vor den Grünen – 38,8 Prozent erreichte man und schaffte satte 16 Prozentpunkte Vorsprung.

Doch dann begann sich das Intrigenkarussell immer schneller zu drehen: Die langjährige Bezirksvorsteherin Susanne Schäfer-Wiery, der beste – oder zu gute – Kontakte zu allen Parteien nachgesagt wurden, musste gehen. Sie trat völlig frustriert im Februar aus der SPÖ aus.

Kein Wunder, dass Nachfolger Stephan Auer-Stüger im Wahlkampf einen schweren Stand hat.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten