07. September 2006 17:12

Wellness 

Benetton macht jetzt gesund

Die italienische Unternehmerfamilie Benetton will neue Wege beschreiten und künftig in eine Kette von Gesundheits-Zentren für Frauen investieren.

Benetton macht jetzt gesund
© Photos.com

Unter dem Namen "Salute & Cultura spa" (Gesundheit und Wellness) habe bereits das erste Haus in der norditalienischen Heimatstadt des Konzerns, Treviso, eröffnet. Drei weitere Zentren sollen Anfang 2007 folgen, bis 2010 soll es bereits 50 Häuser geben, berichtete die Zeitung "Corriere della Sera".

Mischung aus Medizin, Psychologie und Ästhetik
"Wir kümmern uns um alle Probleme der Frauen, von der Fruchtbarkeit bis zur Schwangerschaft, von gesunder Lebensweise und persönlichem Wohlbefinden bis hin zur Schönheitschirurgie", beschrieb Paola Bertagnin Benetton die konzeptionelle Mischung aus Medizin, Psychologie und Ästhetik.

Einstieg in Osteuropa und Spanien
Auch im Ausland sollen Spas " Made by Benetton" entstehen. Zunächst würden die spanischen und osteuropäischen Märkte in Angriff genommen, hieß es. Zwischen 500.000 und 600.000 Euro lässt sich die Familie jede Neueröffnung kosten. Wie die Idee entstand und warum der Hersteller von modischen Pullovern jetzt in das Geschäft mit der Gesundheit einsteigt, erklärte die Tochter der Firmenmitgründerin Giuliana Benetton: "Ich bin mit einem Arzt verheiratet und habe Dynamik, Kreativität und Professionalität dieser Berufsgruppe zu schätzen gelernt, die es nicht immer schafft, ihr Wissen zu verbinden und zu organisieren."

Nicht nur Pullover
Die Familie Benetton gilt nach der Familie Berlusconi als die zweitreichste in Italien. 1965 gründeten die drei Benetton-Brüder gemeinsam mit ihrer Schwester das Unternehmen. Zum Firmenimperium gehören neben der Kleidermarke unter anderem Immobilien, Hotels und Sportteams. Außerdem ist die Familie der größte italienische Autobahnbetreiber und besitzt die Raststätten-Kette "Autogrill" .




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare
FAQ