02. Oktober 2006 09:23

Nachfrage 

Deutscher PC-Markt schrumpft

Der deutsche Markt für Personal Computer schrumpft. Die Unternehmen überschätzten laut einem Meinungsforschungsinstitut die Nachfrage.

Der deutsche Markt für Personal Computer (PC) ist wegen einer geringeren Desktop-Nachfrage im zweiten Quartal nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Gartner geschrumpft. Die PC- Auslieferungen sanken im Jahresvergleich um vier Prozent auf 1,87 Mio. Stück, wie das Unternehmen am Dienstag im britischen Egham mitteilte. Marktführer bleibe weiterhin Fujitsu Siemens Computers.

PC-Verkäufe entäuschend
Das Notebook-Geschäft sei "moderat" um acht Prozent gewachsen. Dagegen wurden 13 Prozent weniger Schreibtisch-Computer (Desktop) abgesetzt. "Die PC-Verkäufe waren zum zweiten Mal in Folge enttäuschend", sagte Gartner-Analystin Meike Escherich. "Der Privatkundenbereich fiel um drei Prozent ab, der Geschäftskundenbereich sogar um fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr."

Nachfrage überschätzt
Große Lagerbestände und ein übertriebener Optimismus der Wirtschaft hätten viele PC-Hersteller dazu verführt, die Nachfrage nach PCs erneut zu überschätzen.

Fujitsu Siemens erhöht Marktanteil
Für den deutschen Marktführer Fujitsu Siemens war es laut Gartner erneut schwierig, dem Preisdruck der Konkurrenz standzuhalten. Das Unternehmen musste im Notebook-Bereich Rückgänge von 15 Prozent hinnehmen. Im Privatkundenbereich bei Desktops wuchs Fujitsu Siemens allerdings überdurchschnittlich mit 14 Prozent. Insgesamt hat der führende Computeranbieter in Deutschland seinen Marktanteil im Jahresvergleich von 17 auf 18 Prozent erhöht.

Agressive Preis-Aktionen von HP
Der Branchenzweite Hewlett Packard (HP) war im zweiten Quartal mit aggressiven Preis-Aktionen bei den Notebooks erfolgreich und konnte hier ein 100-prozentiges Wachstum im Privatkundenbereich verbuchen. HPs Marktanteil in Deutschland stieg von 10 auf 12 Prozent.

Dell mit Direkt-Strategie
Dem Branchendritten Dell seien dank seiner Direkt-Strategie die Probleme mit hohen Lagerbeständen erspart geblieben. Dell baute seinen Marktanteil im Jahresvergleich von 10 auf 11 Prozent aus.

Acer und Medion sind die Verlierer
Bei Acer (Marktanteil 8 Prozent) sank der Absatz in Deutschland laut Gartner wie bereits im ersten Quartal wegen zu großer, veralteter Lagerbestände. Auf dem fünften Platz landete Medion, dessen Marktanteil von 11 auf 7 Prozent absackte.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare
FAQ