13. Dezember 2006 10:19

Gehalt 2007 

Plus 2,4 Prozent für 44.000 Eisenbahner

Die Mitarbeiter der ÖBB erhalten im kommenden Jahr 2,4 Prozent mehr Gehalt - nicht ganz so viel wie im Vorjahr.

Plus 2,4 Prozent für 44.000 Eisenbahner
© APA/Robert Jaeger

"Nach sieben, schwierigen Verhandlungsrunden haben sich ÖBB-Management und Konzernbetriebsrat am Dienstag knapp vor Mitternacht auf einen entsprechenden Gehaltsabschluss 2007 geeinigt. Wie die Gehälter werden demnach auch die Zulagen und Nebenbezüge mit 1.1.2007 um 2,4 Prozent steigen.

Im Vorjahr war es mehr
ÖBB-Holding-Vorstand Martin Huber und Gewerkschaftschef Wilhelm Haberzettl sprachen in einer Pressemitteilung am Mittwoch erwartungsgemäß von einem "verantwortungsbewussten Ergebnis, das die Interessen beider Seiten berücksichtigt". Im Vorjahr hatten die Bahn-Verhandler mit 2,6 Prozent abgeschlossen.

Die ÖBB beschäftigen derzeit rund 44.000 Eisenbahner.

Einigung im Mittelfeld
Mit 2,4 Prozent liegen die ÖBB heuer im Mittelfeld der bisherigen Kollektivvertrags-Abschlüsse für 2007. Die Metaller - ihr Abschluss gilt allgemein als Richtschnur und Obergrenze für alle anderen Branchen - erhalten 2,6 Prozent mehr Lohn plus Einmalzahlung. Bei den Banken sind es 2,55 Prozent, im Handel 2,35 Prozent, bei der Telekom Austria 2,2 Prozent (zuzüglich Einmalzahlung in Form vom Aktien) und bei der Post 2,45 Prozent plus Gewinnprämie.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare
FAQ