11. Dezember 2006 19:06

Kooperation 

Verbund engagiert sich in Türkei

Der börsenotierte Energiekonzern Verbund startet mit seinem Engagement in der Türkei.

Verbund engagiert sich in Türkei
© APA/Herbert Pfarrhofer

Mit der Sabanci-Holding, einem führenden Industrie- und Finanzunternehmen in der Türkei, wurde am Montag ein Kooperationsvertrag über ein gemeinsames Engagement im türkischen Strommarkt unterzeichnet, teilte der Verbund am Montag mit.

Ziele des Joint-Ventures seien die Abdeckung der gesamten elektrischen Wertschöpfungskette von der Erzeugung über die Übertragung, den Handel bis zum Vertrieb sowie die Erreichung eines Marktanteils von mindestens 10 Prozent bis 2015, heißt es weiter. In einem ersten Schritt wolle man sich gemeinsam bei der Privatisierung der Strommärkte in den Vertriebsregionen Baskent, Sakarya und Ayedas beteiligen. "Die Türkei stellt einen der attraktivsten sich öffnenden Strommärkte überhaupt dar und bietet beachtliche Chancen für nachhaltiges Wachstum", so der Verbund.

Als führendes Industrie- und Finanzunternehmen der Türkei mit einem Marktkapital von etwa 7,3 Mrd. US-Dollar (5,54 Mrd. Euro) genießt die H.Ö. Sabanci Holding A.S. bereits erhebliches Prestige auf dem türkischen Strommarkt. Sabanci führt mehr als 50 Unternehmen, von denen viele auf ihren jeweiligen Sektoren in anerkannten marktführenden Positionen sind. Die Hauptbranchen Sabancis sind Finanzleistungen, Automobilindustrie, Reifen und Reifengewebeherstellungsmaterialien, Lebensmittel/Einzelhandel, Zement, Chemikalien, Textilien und diverse andere Branchen. Außerdem ist Sabanci an 13 Unternehmen beteiligt, die an der Istanbuler Börse notieren.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare
FAQ