Asus EeePC - Vorreiter der Mini-Notebooks

Lieferengpässe

© asus

Asus EeePC - Vorreiter der Mini-Notebooks

Auf Amazon.Com war er binnen zwei Wochen ausverkauft, seit dem gibt es eine E-Mail-Voranmeldung, mit der man rechtzeitig erfahren kann, ab wann das Gerät wieder verfügbar ist: der EeePC von Asus ist so beliebt, dass er sehr schwer erhältlich ist. Bis Ende 2008 sollen vom EeePC weltweit bis zu 5 Millionen verkauft sein, hofft der Hersteller.

Vorreiter der Mini-Notebooks
Der EeePC ist sozusagen ein Vorreiter einer ganzen Welle an Mini-Notebooks, die noch im Jahr 2008 auf uns zukommen wird. Lesen Sie hier mehr zur Konkurrenz.

7-Zoll-Display
Der Eee PC 4G kommt mit einem 7-Zoll-Display, 512 MByte Arbeitsspeicher und 4 GByte Flashspeicher in den Farben Weiß und Schwarz für 299 Euro auf den Markt. Er wiegt nur 920 Gramm und ist so handlich wie ein DIN A5 Block - er paßt in jede Handtasche. Er verfügt außerdem über ausgereifte Technologien wie einen Intel Prozessor und Chipsatz.

Akku hält bis zu 3,5 Stunden
Das Mini-Notebook verfügt über drei USB-Steckplätze, einen Speicherkartenslot sowie einen analogen Audioausgang. Für die Energieversorgung unterwegs sorgt ein 5200-mAh-Akku, der laut Asus eine Laufzeit von bis zu 3,5 Stunden ermöglichen soll.

Mit Linux-Variante Xandros ausgeliefert
Als Betriebssystem kommt die Linux-Variante Xandros zum Einsatz. Neben Browser, E-Mail-Client, Instant Messenger und VoIP-Software steht die Software-Suite Open Office zur Verfügung. Als optionales Zubehör bietet Asus eine Tragetasche, ein Headset sowie ein Skypetelefon.

Digitaler Lebensstil für unterwegs
Das Mini-Notebook ist an ein völlig neues Consumersegment adressiert: Die Generation an Usern, die den digitalen Lebensstil ständig - zu Hause und auch unterwegs - leben will. Die drei "E" signalisierten die charakteristischen Anwendungsszenarien (Easy to Learn, Work und Play), den leichten Internetzugang (Excellent Internet) und die mobile Unterhaltung (Entertainment On-The-Go).

Lieferengpässe
Das Mini-Notebook war ab Ende Jänner für kurze Zeit in Deutschland und Österreich erhältlich. Es war jedoch sofort- binnen Tagen - ausverkauft. Derzeit gibt es Lieferengpässe und das Gerät wird erst wieder ab Anfang März in mehreren Shops zur Verfügung stehen. In diversen österreichischen Shops gibt es lange Wartelisten dafür, auch auf geizhals.at findet sich derzeit kein Shop, der das Gerät liefern kann. Der Verkaufspreis: 299 Euro.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen