Dell baut Google-Handy

Neues Geschäftsfeld

 

Dell baut Google-Handy "ohne" Tasten

Laut einem Zeitungsbericht will der Computerhersteller Dell Anfang 2010 ein Handy mit dem Google-Betriebssystem Android auf den US-Markt bringen. Ersten Informationen des "Wall Street Journals" nach soll das Handy nur über einen Touchscreen - ganz ohne zusätzliche Tasten - bedient werden. Das Blatt verbreitete diese Informationen unter Berufung auf informierte Personen. Geplanter Mobilfunk-Partner sei der Telekom-Konzern AT&T, der unter anderem auch Apples iPhone anbietet. Des Weiteren spricht Dell derzeit auch mit dem amerikanischen Mobilfunkanbieter T-Mobile USA.

Google-Handys auf Expansionskurs
Mit dieser Ankündugung sind die Google-Handys weiter auf dem Vormarsch. In den letzten Wochen kamen über zehn neue Geräte auf den Markt, die auf Android basieren. Noch vor Weihnachten sollen weitere sieben bis zehn Google-Handys ind den Handel kommen.

Computer-Hersteller brauchen neue Produkte
Dell, einst der weltgrößte PC-Hersteller, hat mit der aktuellen Entwicklung der Branche zu kämpfen. In der Wirtschaftskrise bestellen die Unternehmen deutlich weniger Computer - und die Verbraucher greifen verstärkt zu günstigeren Mini-Notebooks, was die Gewinne der PC-Bauer drückt. Deshalb versuchen die Produzenten, ihr Geschäft auszuweiten. Dell setzte vor gut zwei Wochen die Übernahme des IT-Dienstleisters Perot Systems in Gang. Im August kündigte der Konzern bereits ein Mobiltelefon für China an.

Nokia geht den umgekehrten Weg. Da der Handy-Markt immer stärker umkämpft wird, bringt Nokia ein eigenes Netbook auf den Markt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen