FIFA11 und Crysis 2 auf der Gamescom

Electronic Arts

© Electronic Arts

FIFA11 und Crysis 2 auf der Gamescom

Branchenriese Electronic Arts hat für Fußball- und Actionfreunde zwei neue Top-Spiele mit zur Gamescom nach Köln gebracht. FIFA11 erweist sich als würdiger Nachfolger von FIFA10, kommt bereits am 24. September in den Handel und wird wieder zahlreiche Controller-Tasten zum Glühen bringen. Crysis 2 hat zwar eine andere Zielgruppe im Visier, dürfte sich jedoch ebenfalls zu einem Verkaufsschlager entwickeln. Hier müssen sich die Fans aber noch bis zum 25. März 2011 gedulden.

Diashow FIFA11 und Crysis 2 auf der Gamescom
FIFA11

FIFA11

FIFA11

FIFA11

FIFA11

FIFA11

Crysis 2

Crysis 2

Crysis 2

Crysis 2

Crysis 2

Crysis 2

1 / 6
  Diashow

Neuigkeiten bei FIFA 11
Bei der Grafik konnte EA bereits im Vorjahr mit seinem Erzrivalen PES (Pro Evolution Soccer) von Kotami gleichziehen. Die Steuerung und der Realismus waren ebenfalls kaum mehr zu verbessern. Deshalb wurde bei der Neuauflage vor allem Wert auf Detailverbesserungen gelegt. Diese können sich aber durchaus sehen lassen. So können die Fußball-Zocker in Zukunft auch den Torwart komplett steuern. Erstmals werden dadurch echte "11 gegen 11" Online-Spiele möglich. Des Weiteren haben die Entwickler den"Be A Pro"- und den Manager-Modus zusammengelegt. Somit können sich die Gamer entscheiden, ob sie ein Team betreuen wollen, eine Karriere als Individual-Kicker anstreben oder beides gleichzeitig tun möchten. Letztendlich wurde auch noch am Aussehen und an realistischen Bewegungsmustern einzelner Spieler gefeilt. So soll beispielsweise Ribery nicht nur noch echter wirken, sondern sich auch genauso bewegen wie sein Vorbild aus der Realwelt. Tricks, Schüsse und Flanken sollen somit noch besser funktionieren als bisher.

Crysis 2
Nachdem nun das Release Datum mit Ende März 2011 feststeht, kann man schon einmal einen Ausblick auf die Fortsetzung des Kultgames wagen. Am Anfang des Spiels steht die Menschheit vor dem Abgrund: Die Welt liegt in Schutt und Asche. Eine Reihe von Klimakatastrophen hat die gesamte menschliche Gesellschaft bis an den Rand des Zusammenbruchs getrieben und ein gewaltiges Heer von Aliens kehrt auf den blauen Planeten zurück. Die Invasion verfolgt nur ein Ziel: Die Ausrottung der kompletten Menschheit. Als Ausgangspunkt für den Angriff hat die Brut das Herz der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt: den Big Apple (New York City).

Crysis-typisch beherrschen realistisch dargestellte, furchterregende Kreaturen die Straßenschluchten und bahnen sich mit rasender Geschwindigkeit ihren Weg wie eine Epidemie durch die Metropole. Alle Systeme, Elektrizität und Kommunikation, versinken im wilden Chaos. Die Skyline wird zu einer brennenden Ruine. Weder paramilitärische Sicherheitskräfte noch die geballte Macht der US Army können den Invasoren etwas entgegensetzen. Wer sich gegen die Flucht entscheidet, ist unvermeidlich dem Tod geweiht. Um in diesem Inferno zu überleben, bedarf es einer besonderen Technologie, die bisher noch nie zum Einsatz kam.

Nur eine Person - der Spieler - verfügt über diese Mittel. Ein Supersoldat, ausgerüstet mit dem Nanosuit 2 - der Kriegstechnologie der Zukunft. Somit muss sich der Spieler alleine der Aufgabe stellen, die Menschheit vor dem Untergang zu bewahren.

Hihglights:

  • Realistische künstliche Intelligenz: Die herausfordernde Alien-KI mit ihrer Gruppenkoordination ermöglicht realistische Reaktionen der Gegner. So wird jedes einzelne Gefecht zu einer echten Herausforderung.
  • Nanosuit 2: Die aus Crysis bekannten Modi des Anzugs wurden überarbeitetet und an die neuen Anforderungen angepasst. Die Anzugfähigkeiten können nun in Echtzeit modifiziert werden und mit vielen Upgrades aufgewertet werden.
  • Online-Multiplayer: Die Einsatzmöglichkeiten des Nanosuit 2 verleihen Mehrspielergefechten eine neuartige Variabilität.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen