Russen stocken Anteile auf

Facebook

© AP

Russen stocken Anteile auf

Durch die steigende Zahl an Nutzern konnte Facebook seinen Marktwert in der letzten Zeit stark steigern. Am Montag erhöhte der russische Internetkonzern Digital Sky (nach dem Einstieg mit 1,6 Prozent vor vier Wochen) seine Anteile an dem Online-Netzwerk noch einmal. Insgesamt halten die Russen nun einen Anteil von 3,5 Prozent an Facebook. Digital Sky zahlte pro Stammaktie 14,77 Dollar, wodurch der Gesamtwert von Facebook derzeit 6,5 Milliarden Dollar beträgt.

Wert liegt über den Schätzungen
Diese Summe ist deutlich höher als von Analysten erwartet und zeigt die wachsende Bedeutung von Facebook im Technologie- und Mediensektor. Vom Marktwert hätte das Internet-Netzwerk nach der jüngsten Bewertung deutlich umsatzstärkere Mediengiganten wie CBS bereits überholt.

Boom geht weiter
Facebook, dass dieses Jahr die Umsatzmarke von 500 Millionen Dollar überschreiten will, rechnet mit einem starken Zuwachs von Erlösen und Nutzern. Innerhalb von weniger als einem Jahr hat Facebook die Zahl seiner aktiven Nutzer auf 200 Millionen verdoppelt und damit Konkurrenten wie MySpace abgehängt (wir berichteten).

Laut dem Branchenanalysten Sameet Sinha sei die derzeitige Bewertung (6,5 Mrd. Dollar) des Netzwerkes aufgrund der enormen Wachstumsraten auch nicht übertrieben. Mit dem Satz: "Viele erwarten, dass es ein neues Google wird" verdeutlichte Sinha die hohen Erwartungen an die Plattform. Allerdings fügte der Experte hinzu, dass für online-werbebasierte Unternehmen wie Facebook eine um 2,2-fache höhere Bewertung als der Umsatz normal sei. Bei Facebook sei die Bewertung hingegen um 13-mal höher. Bei Google, der weltweiten Nummer-Eins-Suchmaschine, sei die Bewertung (über 100 Mrd. Dollar) um das Sechsfache höher.

Gründer ist zufrieden
Mark Zuckerberg, jener Mann der Facebook vor fünf Jahrten gründete und dieses seither leitet, begrüßte das Angebot von Digital Sky. Dass das russische Unternehmen einen höheren Preis zahlt als eigentlich erwartet wurde, machte ihn besonders stolz.
Obwohl der Wert von 6,5 Mrd. Dollar nicht zu verachten ist, wurde das Netzwerk vor zwei Jahren noch viel höher bewertet. Damals kaufte Microsoft 1,6 Prozent der Aktien (wir berichteten). Hätte Microsoft damals alle Aktien zum selben Kurs gekauft, hätte der Softwareriese rund 15 Mrd. US-Dollar für das Online-Netzwerk auf den Tisch legen müssen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen