Facebook wird Mitte März eingestellt

Panik wegen Falschmeldung

© AP

Facebook wird Mitte März eingestellt

Seit Sonntag (unserer Zeit) verbreitet sich eine Meldung im Internet, die für Aufruhr in der Facebook-Gemeinde sorgt. Als die amerikanische Internetseite "Weekly World News" am Samstagabend (Ortszeit) erklärte, dass Facebook-Gründer Mark Zuckerberg sein altes Leben zurückhaben wolle, und daher sein Online-Netzwerk am 15. März schließen werde, dauerte es nicht lange, und die Meldung verbreitete sich im Rekordtempo rund um den Globus.

Offizielles Dementi
Obwohl der Realitätsgehalt dieser "Ente" in etwa einer Meldung entspräche, die behaupten würde, dass am Sonntag mitten in New York ein UFO gelandet sei, kam es zu zahlreichen Anfragen von verängstigten Facebook-Mitgliedern. Schließlich zählt die Plattform für viele zum Alltag, und einige könnten sich ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen. Da die Ängste unter den Usern immer größer wurden, musste sogar der Facebook-Sprecher Larry Yu einlenken. Er verkündete, dass die Meldung rein aus der Luft gegriffen ist und fügte etwas ironisch hinzu, dass "Facebook nicht über seine Schließung informiert wurde". Eine Aussage, die es selbst CNN wert war, sie auf der Titelseite der Online-Ausgabe zu publizieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen