Firefox überholt den Internet Explorer

Browser-Markt

© sxc

Firefox überholt den Internet Explorer

Der Internet-Browser Firefox hat wie berichtet gerade erst seinen fünften Geburtstag gefeiert, da gibt es schon den nächsten Grund zum Jubeln. In Deutschland konnte Firefox den Internet Explorer von Microsoft als meistgenutzten Browser verdrängen, wie das deutsche Marktforschungsinstitut Fittkau & Maaß feststellte. Nach den Ergebnissen der "WWW-Benutzer-Analyse W3B" wird der Firefox von 45,6 Prozent genutzt, die verschiedenen Versionen des Internet Explorers von 44,4 Prozent.

Andere Browser spielen kaum ein Rolle
Die drei Browser-Alternativen Safari, Opera und Google Chrome kommen zusammen nur auf einen Marktanteil von knapp zehn Prozent. Der Marktanteil von Google Chrome ist noch niedriger als der von Opera. Für die "WWW-Benutzer-Analyse W3B" wurden den Angaben zufolge im Oktober und November mehr als 125.000 deutschsprachige Internet-Nutzer befragt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen