Google muss Chrome OS-Start verschieben

Windows-Gegner

© Reuters

Google muss Chrome OS-Start verschieben

Google braucht länger als erwartet für die Entwicklung seines neuen Betriebssystems für Computer. In dessen Mittelpunkt steht der Chrome Browser, weshalb das Betriebssystem auch als Chrome OS (Operating System) bezeichnet wird.

Mitte 2011
Die ersten Laptops mit Chrome OS sollen nun Mitte kommenden Jahres in den Handel kommen, wie Google mitteilte. Im Zeitplan kommt es damit zu deiner Verzögerung von rund sechs Monaten. Geplant war eine Vorstellung zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft.

Zu viele Bugs
Google erklärte, man brauche noch mehr Zeit, um Fehler zu beseitigen und die Geschwindigkeit des Betriebssystems zu optimieren. Chrome OS tritt dann gegen die schon etablierten Betriebssysteme von Microsoft und Apple an, die den Großteil des Marktes unter sich aufgeteilt haben. Die ersten Geräte wird es von den Herstellern Acer und Samsung geben.

Cloud Computing und App Store
Die ersten Chrome-Notebooks werden einen 12,1-Zoll-Bildschirm haben, eine Standard-Tastatur, aber keine Festplatte. Die CRechner brauchen also einen Online-Zugang, um Programme ausführen zu können. Google setzt hierbei also voll auf (webbasiertes) Cloud-Computing. Um den Appetit anzuregen, stellte Google schon mal einen App-Store mit 500 zum Teil kostenlosen Anwendungen vor (wir berichteten).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen