Irak-Rebellen hacken US-Militärdrohnen

Peinliche Panne

© Reuters

Irak-Rebellen hacken US-Militärdrohnen

Aufständische und Al-Kaida-Terroristen überlisteten die Funkübertragung der von Aufklärungsdrohnen gesendeten Luftaufnahmen.

Billig-Software
Laut eines Berichts des "Wall Street Journal" gelang ihnen dieses "Kunststück" mit einer Billig-Software namens "Sky Grabber". Die Kosten: 25, 95 Dollar (19 Euro). Die Militärs hatten den Coup der Irak-Rebellen bereits letzten Juli entdeckt, als sie die Drohnen-Bilder am Laptop eines gefassten Kommandanten entdeckten.

Effektive Waffe
Besonders alarmierend ist die Tatsache, dass die ferngesteuerten, mit Raketen bestückten Drohnen die effektivste Waffe gegen Al-Kaida-Verstecke in Pakistan sind. Techniker arbeiten nun an der Verschlüsselung der Funkbilder. Doch die ist aufwendig und teuer. In die Steuerung der Drohnen konnten die Aufständischen laut dem Verteidigungsminister nicht eingreifen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen