Amazon bald mit eigenem Tablet-PC Amazon bald mit eigenem Tablet-PC

Medienbericht

© Reuters

© Amazon

Amazon bald mit eigenem Tablet-PC

Amazon will einem Medienbericht zufolge bereits in wenigen Wochen einen eigenen Tablet-PC auf den Markt bringen und damit dem iPad von Apple Konkurrenz machen. Der Marktstart werde voraussichtlich im August oder September sein, berichtet die Digitimes am Mittwoch unter Berufung auf einen Komponenten-Hersteller in Taiwan. Damit könne das Tablet rechtzeitig zum Erntedankfest in den USA und in Europa zum Weihnachtsgeschäft verfügbar sein, hieß es.

Der Digitimes zufolge wird das neue Tablet von Quanta Computers gebaut und unter anderem mit Prozessoren von Texas Instruments, mit einem Touch-Display des taiwanesischen Herstellers Wintek und LCD-Bestandteilen von ILI Technology ausgestattet werden. Wie der Kindle dürfte auch das Tablet aus der Entwicklerschmiede Lab126 stammen, einer eigenen Tochter von Amazon. Die kleine Firma sitzt in Cupertino, ganz in der Nähe von Apple, und sucht aktuell Techniker, Produkt-Designer und Software-Entwickler.

Bereits seit mehreren Wochen kursierten Gerüchte
Gerüchte über ein Amazon-Tablet kursieren seit mehreren Wochen im Netz, meist unter Berufung auf den Hersteller Quanta Computer. Amazon selbst hat die Pläne bisher nicht bestätigt. Amazon-Chef Jeff Bezos schloss allerdings wiederholt aus, dass das Unternehmen irgendetwas auf den Markt bringen könnte, das seinem Lesegerät Kindle, dem nach eignen Angaben derzeit bestverkauften Produkt bei Amazon, Konkurrenz machen könnte. Ein eigenes Tablet könne aber auch eine gute Ergänzung zum Kindle sein, schätzt Gene Munster, Analyst bei Piper Jaffray. Munster geht dem Blog "The Next Web" zufolge davon aus, dass Amazon im kommenden Jahr rund 2,4 Millionen portable Computer verkaufen könnte.

Anders als die populären Tablet-Computer besitzt das Kindle ein Schwarz-weiß-Display auf Basis der E-Ink-Technologie, das als digitales Lesegerät besonders augenschonend und energiesparend ist. Allerdings eignen sich auch die multifunktionalen Tablets mit ihren berührungsempfindlichen Farbdisplays als Lesegerät für E-Books. Die Firma E-Ink hatte zuletzt in Taiwan auf der DisplayWeek ein erstes Farbdisplay auf Basis der eigenen Technologie vorgestellt. Ob dies bei Amazon zum Einsatz kommt, ist jedoch fraglich, da es bis zur Marktreife noch dauern dürfte.

Starke Konkurrenz für Apples iPad
Für Apples iPad könnte ein Tablet von Amazon eine ernsthafte Herausforderung bedeuten. Ähnlich wie Apple bietet der Online-Einzelhändler seinem großen Kundenstamm eine komplette Infrastruktur für Online-Einkäufe. Erst vor kurzem eröffnete das Unternehmen einen eigenen AppStore für Android-Anwendungen. Experten gehen deshalb davon aus, das Amazon sein Tablet mit einem Betriebssystem auf Basis von Googles Android ausstatten dürfte.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
WhatsApp wird für drei Tage blockiert
Brasilien WhatsApp wird für drei Tage blockiert
Aufgrund einer Richterentscheidung muss WhatsApp pausieren. 1
Po-Duell der YouTube-Schönheiten
Sexy Po-Duell der YouTube-Schönheiten
Die beiden Social Media-Stars zeigen sich ungewohnt freizügig. 2
Hybrid-Geräte verdrängen Tablets
Notebook-Alternativen Hybrid-Geräte verdrängen Tablets
Spectre X2, Surface Book, Pixel C und Co. räumen das Feld auf. 3
Rätsel um Bitcoin-Erfinder endlich gelöst
Enthüllt Rätsel um Bitcoin-Erfinder endlich gelöst
Der Bitcoin-Gründer war bis jetzt nur als "Satoshi Nakamoto" bekannt. 4
Neuer Amazon Online-Shop für Start-ups
Neuer Service Neuer Amazon Online-Shop für Start-ups
Marktplatz "Launchpad" kommt nun auch in den deutschsprachigen Raum. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Servus TV wird eingestellt
TV-Sender Servus TV wird eingestellt
Der Sender ist wirtschaftlich nicht mehr tragbar, erklärt das Unternehmen.
Wegen Dürre: Drohende Hungersnot in Simbabwe
Afrika Wegen Dürre: Drohende Hungersnot in Simbabwe
Wegen einer Dürre fehlt es in Simbabwe derzeit an Lebensmitteln.
Asylwerber droht von Dach zu springen
Flüchtlingsheim in Oberösterreich Asylwerber droht von Dach zu springen
Cobraeinsatz Montagvormittag in Wartberg ob der Aist. Ein Mann wollte vom Dach des Asylwerberheims springen.
Potenziell bewohnbare Planeten entdeckt
Sensation Potenziell bewohnbare Planeten entdeckt
Die Planeten umkreisen einen Zwergstern in einer Entfernung, die die Existenz von Wasser ermöglicht.
Wegen Gesetzesentwurf: Schlägerei im türkischen Parlament
Türkei Wegen Gesetzesentwurf: Schlägerei im türkischen Parlament
Am Montag gingen sich Abgeordneten der Regierungspartei AKP und der prokurdischen Oppositionspartei HDP an den Kragen.
Konferenz zur Zukunft des Internets
re:publica Konferenz zur Zukunft des Internets
Bei der Konferenz in Berlin geht es um die Digitalisierung und die Zukunft des Internets.
Solarflugzeug setzt Weltreise fort
Solar Impulse 2 Solarflugzeug setzt Weltreise fort
Nächstes Ziel ist Phoenix in Arizona, mehr als 1100 Kilometer entfernt.
Hotspot Praterstern: das plant Wien
Zur Entschärfung Hotspot Praterstern: das plant Wien
Polizei, ÖBB, Wiener Linien, diverse karitative und soziale Organisationen sowie Bezirk und Stadt Wien wollen den Hotspot Praterstern entschärfen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.