Neue Anwendung für Smartphones

Reiseführer

Neue Anwendung für Smartphones

Der Reiseführer wurde im letzten Jahr von zwei Salzburger Informatikstudenten entwickelt und beinhaltet einige Überraschungen. Am Mittwoch (05.05.09) haben sie ihre mehrfach preisgekrönte Erfindung Namens "Wikitude" der Öffentlichkeit präsentiert. Neben den gängigen Features wie Navigation, Standortbestimmung und Beschreibungen von Sehenswürdigkeiten bietet diese Erfindung ein weiteres Highlight.

Besonderheit
Die Novität besteht in der sogenannten AR-Technik. AR steht für Augmented Reality was soviel wie "Erweiterte Realität" bedeutet und als computergestützte Erweiterung der menschlichen Wahrnehmung verstanden wird. In diesem Fall geht es hauptsächlich um die erweiterte Darstellung visueller Informationen. Übrigens verfügen alle mit der Google-Software "Android" ausgestatteten Handys über die technischen Voraussetzungen (GPS-Empfänger, Kompass, Kamera, Bewegungssensor), die für diese neue Anwendung notwendig sind.

Wie funktionierts?
Der GPS-Empfänger im Handy berechnet ständig den derzeitigen Standort des Nutzers. Normalerweise wird dieser als roter Punkt auf einer Land- oder Stadtkarte angezeigt. Die AR-Technik ermöglicht jedoch darüber hinaus ein weiteres technisches Highlight. Visiert der Nutzer mit der Handykamera ein bestimmtes Objekt (z.B. eine Sehenswürdigkeit) an, erscheinen alle verfügbaren Informationen zu diesem automatisch im Display. Zu den Infos zählen u. a. der Name, das Entstehungsdatum oder der Bauherr des angepeilten Objekts.
Die Erfinder definieren die Funktion vereinfacht wie folgt: "Das Handy erkennt automatisch wo man hinschaut und spielt automatisch die Information auf den Bildschirm ein". Ganz neu ist die Wikitude-Funktion "Zenith" - hält man sein Handy Richtung Sternenhimmel liefert die Software Informationen über das angepeilte Sternbild.

Insgesamt kann das Programm weltweit auf über 450.000 Artikel zurück greifen. Derzeit ist Wikitude in den Sprachen Deutsch, Englisch, Holländisch, Polnisch und Tschechisch verfügbar. Demnächst wird auch eine französische Version im Angebot sein. Alle Google-Handy User können sich die Funktion kostenlos auf ihr Handy laden.

Alles in allem ist diese Funktion eine tolle Zusatzanwendung und erleichtert den Nutzern, sich in (für sie) neuen Orten zu Recht zu finden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen