Nintendo DS kommt in den Unterricht

Lehrmittel 2.0

© Nintendo

Nintendo DS kommt in den Unterricht

Bisher sind Spielkonsolen wie die DS/DSi von Nintendo in Schulen meist gar nicht gerngesehen. Das könnte sich aber zumindest in Japan bald ändern.

Spielkonsole als Lehrmaterial
Mit Beginn des neuen Schuljahrs werde die DS als Unterrichtsmittel in Grund- und weiterführenden Schulen eingesetzt, erklärte Shigeru Miyamoto, Manager und Entwickler von Nintendo, in einem Interview der Nachrichtenagentur AP. Das sei der Bereich, in dem er sich derzeit am meisten einsetze, sagte Miyamoto. Der 57-Jährige verwies dabei darauf, dass die DS auch schon in Museen, Galerien und Meeresaquarien als Medium für die Besucher eingesetzt werde. Erst durch sie erhalten die Besitzer wichtige oder weiterführende Informationen zu Exponaten und exotischen Tieren.

Updates über WLAN
Für den Unterricht erscheint vor allem die DSi XL, mit den größeren Displays und der WLAN-Unterstützung für Ausflüge ins Internet, besonders gut geeignet zu sein. Denn dadurch können die aktuellen Lehrstoffe ohne großen Aufwand, auf die Konsole übertragen werden. Ob dieses Konzept auch in anderen Ländern Fuß fassen wird, bleibt abzuwarten. In Japan besitzt nämlich nahezu jedes Kind eine DS.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen