Philips LCD-Fernseher mit 400 Hz und 3D Philips LCD-Fernseher mit 400 Hz und 3D

Produktoffensive

© Philips

 

Philips LCD-Fernseher mit 400 Hz und 3D

Der europäische Elektronikriese Philips hat seine neuen Fernseher-Reihen für das Jahr 2010 präsentiert. Unter den Produkten befinden sich auch echte Hightech-Geräte, die keine Wünsche offen lassen. Die neu vorgestellten LCD-TVs gehören zur 7000-, 8000- und 9000-Serie. Die Highend-Modelle unterstützen bereits die neue 3D-Technologie.

7000er: Die Einstiegsgeräte
Den Einstieg bei den neuen Modellen markiert die 7000-Reihe. Dank LED-Backlight und Ambilight Spectra 2 (links und rechts) sehen die Geräte nicht nur toll aus, sondern bieten auch eine hervorragende Technik. Des Weiteren verfügen die Modelle über ein integriertes FullHD-Panel und die 100 Hz Technik, welche für ruckfreie Bildflüsse sorgen soll. Die neue Philips eigene Anwendung NetTV ist mit an Bord. Über diese Plattform stellt der Konzern Webinhalte mit einer verbesserten Auflösung bereit. So soll auch die Rezeption von Inhalten aus dem WWW, durch schlechte Qualität nicht getrübt werden. Optional gibt es für die in 32, 37, 40 und 47 Zoll erhältlichen Geräte ein WLAN-Modul, mit dem die User kabellos ins Internet einsteigen können. Die Ethernet-Schnittstelle ist immer mit dabei. Die Geräte kommen zwischen März und April zu Preisen von 1.200 bis 1.900 Euro in den Handel.

philips_lcd_8000
Philips 7000-Reihe

8000er: Für Ambitionierte
Wie die Geräte aus der 7000-Serie bieten auch die Modelle der 8000-Reihe FullHD-Unterstützung, LED-Backlight, Ambilight Spectra 2 und können optional mit einem WLAN-Modul ausgestattet werden. Sie unterscheiden sich vor allem im Design, bei der Diagonale und bei der Hz-Zahl von den Einstiegsgeräten. So sind diese Geräte noch flacher, zusätzlich zu den genannten Größen auch mit 52 Zoll-Diagonale erhältlich und verfügen bereits über die 200 Hz-Technologie. Diese soll vor allem bei Sportübertragungen (Formel 1, Fußball, etc.) für noch flüssigere Bildabläufe sorgen. Natürlich stehen auch für die 8000er Modelle die Inhalte von NetTV zur Verfügung. Startschuss für die Geräte ist zwischen Mai und Juni. Preise gibt es für die 8000-Serie noch keine.

philips_lcd_7000
Philips 8000-Reihe

9000er: Highend-Geräte mit 3D
Die Spitzenposition bei den neuen Geräten nehmen die LCD-Fernseher der 9000-Reihe (Bild ganz oben) ein. Hier zeigt Philips was im Fernsehbereich derzeit technisch möglich ist. Erstmals wird in diesen Geräten das verbesserte Ambilight Spectra 3 verbaut. Dieses passt die Fernseher-Beleuchtung nicht nur links und rechts an die Hintergrundfarbe an, sondern auch oben. Zusätzlich soll sich das System individuell auf die Raumfarben anpassen und dadurch ein bislang unerreichtes Fernsehgefühl ermöglichen. Neben dem LED-Backlight verfügen die Modelle der 9000-Serie zusätzlich zu Ethernet über ein fix integriertes WLAN-Modul. Für eine gestochen scharfe Wiedergabe sollen das FullHD-Panel und die 400 Hz (!) Technologie sorgen. Als Highlight dieser Serie gilt jedoch die 3D-Unterstützung. So sind die Geräte Full HD 3D Ready und können mit einem 3D-Upgrade so aufgerüstet werden, dass sie bereits 3D-Inhalte darstellen können. Zu dem Paket zählen eine 3D-Brille und ein Infrarot-Sensor, der die notwendigen Signale kabellos zur Brille überträgt. Die LCD-Fernseher der 9000-Reihe kommen in den Größen 32, 40 und 46 Zoll zwischen April (32") und Juli in den Handel. Das 32 Zoll Gerät soll ohne 3D-Upgrade rund 1.600 Euro kosten.

Damit kontert Philips den Herstellern Samsung und Panasonic aus Fernost, die ebenfalls in den nächsten Wochen 3D-taugliche Fernseher (und Abspielgeräte) auf den Markt bringen werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen