Auch Medion bringt einen iPad-Gegner

"Hofer-Tablet"

© Screenshot: YouTube

Auch Medion bringt einen iPad-Gegner

Wie nicht anders zu erwarten war hat Apple mit seinem iPad (und dessen Erfolg) auch die Konkurrenten auf den Plan gerufen. Nun hat sich nach HP (Slate), Asus (Eee Pad) und der WePad GmbH (WePad) mit Medion ein weiterer Hersteller über seine Pläne geäußert.

Tablet startet noch 2010
Bei uns ist die Marke Medion (Firmensitz im deutschen Essen) vor allem durch ihre regelmäßigen Angebote beim Diskonter Hofer bekannt. Nahezu jedes Monat wird dort ein Medion-PC, Net- oder Notebook angeboten. Laut einem Bericht der Financial Times Deutschland soll nun auch das Feld der Tablet-Computer erschlossen werden. Als gewünschter Starttermin schwebt dem Unternehmen der Herbst vor. Zum lukrativen Weihnachtsgeschäft wird das "Smartpad" jedoch mit Sicherheit in den Handel kommen. Genaue Details wurden zwar noch nicht bekannt, doch ein Video über einen Prototyp namens "Medion Akoya Smartpad" ist durchaus vielversprechend.

Video vom Prototyp

Prototyp mit Top-Ausstattung
So verfügt das gezeigte Gerät über ein großes Multitouch-Display, eine Webcam, USB-Anschlüsse und sogar über eine HDMI-Schnittstelle. Wie beim WePad ist ebenfalls ein SD-Kartenleser mit an Bord. Damit nur berechtigte Personen an die gespeicherten Daten kommen, gibt es sogar einen Fingerabdruck-Scanner. Inwieweit der Prototyp dem tatsächlichen Medion-Tablet, dass dann auch in den Hofer-Filialen erhältlich sein wird, entspricht, steht aber nicht fest. Preislich wird das Gerät mit Sicherheit am unteren Rand angesiedelt sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen