Erste Tests von Microsofts Windows Phone 7

Handy-Betriebssystem

Erste Tests von Microsofts Windows Phone 7

Microsoft hat nun erstmals einigen amerikanischen Branchenseiten sein neues Handy-Betriebssystem für ausführliche Tests zur Verfügung gestellt. Zwar kommt Windows Phone 7 (WP7) erst im Herbst auf den ersten Geräten zum Einsatz, die Entwicklung ist aber so gut wie abgeschlossen. Mit dem neuen OS (Operating System = Betriebssystem) will der IT-Riese verlorenes Terrain auf Googles Android und Apples iOS aufholen. Die Marktführer in diesem Bereich heißen jedoch nach wie vor Nokia (Symbian) und Research in Motion (BlackBerry).

Lob und Kritik
Die ausführlichsten Tests haben die beiden Branchenblogs Engadget und Boy Genius Report (BGR) veröffentlicht. Und deren Ergebnisse dürften für Microsoft nicht ganz so ausgefallen sein, wie es sich die Entwickler erhofft hätten. Die Tester von BGR lobten vor allem die gelungene Integration der Office Funktionen in das Handy OS. Dies sei bisher keinem anderen Anbieter so gut gelungen wie Microsoft. Die Programme sind übersichtlich gestaltet und gut zu bedienen. Bei Engadget sieht man das jedoch ganz anders. Diese Tester hätten sich von Microsoft gerade in diesem Punkt viel mehr erwartet. Vor allem für Business-Kunden seien die Funktionen viel zu schlecht. Obwohl Microsoft gerade in diesem Bereich aufgrund seiner langen Erfahrung ein Alleinstellungsmerkmal erzielen hätte können, seien die Funktionen nicht besser als bei der Konkurrenz.


Lob für die tolle Tastatur. Bild: (c) engadget.com

Lob von Engadget gab es hingegen für die Touch-Tastatur und den Browser. Erstere sei hervorragend zu bedienen und wirklich hervorragend gelungen. Beim Browser ist der Fortschritt eklatant. Hier konnte der IT-Riese endlich mit der Konkurrenz gleichziehen. Des Weiteren funktioniert auch der E-Mail-Client problemlos, das können laut den Testern aber auch die Konkurrenten mittlerweile hervorragend. Viel Kritik muss Microsoft von BGR jedoch für die Telefonfunktion einstecken. Diese sei so unübersichtlich, dass sich die Tester nicht vorstellen können, wie diese durch die Endabnahme gekommen ist. Nummern lassen sich erst dann eingeben, wenn man den versteckten Icon dafür findet. Ansonsten muss man sich mit unübersichtlichen Anruflisten herumschlagen. Des Weiteren kritisieren die Tester die Multitasking-Fähigkeit des Programms. Zwar können mehrere Programme gleichzeitig geöffnet werden, das Wechseln zwischen diesen Programmen sei jedoch extrem kompliziert und unübersichtlich.

'
Auch der Browser überzeugte. Bild: (c) engadget.com

Fazit
Engadget kommt zum (für Microsoft) ernüchternden Urteil, dass es sich bei WP7 eher um ein "Konzept" als ein konkurrenzfähiges OS handle. Zwar gäbe es einige interessante Ansätze, diese müssten jedoch noch weiterentwickelt werden. BGR lobt hingegen den gewagten Neuanfang von Microsoft. Die Tester sehen WP7 als eine Zusammenfassung von diversen Konkurrenzprodukten und das ist auch gleich der Hauptkritikpunkt. Denn die echten Innovationen fehlen, weshalb es für die Nutzer eigentlich keinen Grund gäbe, von einem anderen Anbieter zu Microsoft zu wechseln.

Wie sich die finale Version schlagen wird, und ob WP7 für Microsoft ein Erfolg oder ein Flop wird, zeigt sich in wenigen Wochen. Ein enormer Fortschritt im Vergleich zum aktuellen OS Windows Mobile 6.5 ist es auf alle Fälle.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen