Abschied von Cruise und Diaz

Dreh in Salzburg

© APA/Franz Neumayr

Abschied von Cruise und Diaz

Die Stimmung bei den Superstars Tom Cruise (47) und Cameron Diaz (37) ist auch nach den harten Drehs in der Festspielstadt bestens. Lachend, den wartenden Fans winkend, verabschiedeten sich beide am Salzburger Flughafen beim Einsteigen in die Boeing 757 mit der Flugnummer „TOM8774“ – mit der 200-köpfigen Crew – Richtung Sevilla.

Fotograf verletzt
Zurück bleiben beeindruckende Bilder vom Dreh– aber auch manch drohendes Ungemach: Pressefotograf Michael Vogl wurde bei seiner Arbeit von Diaz’ Securitys am Auge verletzt. „Ich hatte die Erlaubnis zu fotografieren. Plötzlich fühle ich einen stechenden Schmerz im rechten Auge, sehe ein grelles Licht und dann nichts mehr.“ Ein Security hatte mit einem „grünen Laser“ durch sein 300-Objektiv geleuchtet. Vogl fuhr daraufhin ins Spital. „Ich sehe nur mehr verschwommen, habe 80-prozentige Sehleistung.“ Falls sich sein Zustand nicht bessert, überlegt er, „rechtliche Schritte“ gegen 20th Century Fox einzuleiten.

Drehbuch-Skandal
Finderlohn könnte auch jener Salzburger, der das Drehbuch zum Millionen-Dollar-Film im Müll gefunden haben will, verlangen. Denn Tom Cruises und Cameron Diaz’ Privatnummern sowie das Ende des Films sollen darin stehen. Die StandortAgentur Salzburg, die für den Dreh-Ablauf sorgte, hat den Fall an die zuständige Filmfirma Mican in Wien weitergeleitet. Kommentar: „Wir wissen es. Relax!“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.