Anna Netrebkos Baby ist da

Glückwunsch

© Kernmayer

Anna Netrebkos Baby ist da

Es ist vollbracht! Das schönste Gesicht der Oper ist Mama! Freitagmittag brachte Opernstar Anna Netrebko (36) ihren Buben auf die Welt. Er ist kerngesund, wiegt 3,55 Kilo und ist der ganze Stolz seiner Eltern.

Zur Erinnerung: Am Mittwoch dieser Woche berichtete Österreich über die unmittelbar bevorstehende Geburt. „Babyalarm“ hießt die Story, in der auch zu lesen war, dass der Termin für die Niederkunft gar schon überschritten sein könnte.

Papa dabei
Freitagnachmittag dann die freudige Nachricht. Das Baby ist da! Kurz nach Mittag brachte Netrebko in einem Wiener Krankenhaus ihren ersten Sohn auf die Welt. Kindsvater Erwin Schrott (35) war bei der Geburt dabei! „Die Eltern sind überglücklich, ihren Sohn endlich in den Armen halten zu können“, berichtet Netrebko-Manager Manager Jeffrey Vanderveen. „Die beiden freuen sich, ihn in den nächsten Tagen Familien und Freunden vorzustellen.“

Netrebko und Erwin Schrott waren Anfang dieser Woche nach Wien zurückgekehrt. Hier hat sich das Paar ein neues Nobel-Penthouse - 260m² mit 50m² Dachterrasse – am Wiener Franziskanerplatz zugelegt.

Im Sommer hatten sie überlegt, das Baby in Salzburg auf die Welt zu bringen. Noch am Samstag, nach der letzten Vorstellung von Don Giovanni, sah man das Paar umschlungen und Anna hochschwanger im Salzburger In-Treff Triangl. „Sie sind aber gleich danach aus der Stadt abgereist“, sagt ein Festspiel-Insider.

Wien statt Salzburg
Den Sommer hatte die Neo-Österreicherin entspannt in Salzburg verbracht. Erstmals seit vielen Jahren hatte sie wegen der bevorstehenden Geburt kein Engagement, sie konnte die freien Tage richtig genießen. Man sah eine entspannte Netrebko mit Freunden und Familie durch Salzburg schlendern. Gemeinsam mit ihrem Verlobten Erwin Schrott war sie Gast auf allen Premieren. Sogar einen Gynäkologen ihres Vertrauens hatte das Paar in der Mozartstadt schon gefunden. Dr. Alfons Staudach, Primar der Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Salzburg, wo bereits zahlreiche VIP-Damen glücklich entbunden haben. Problem: Als ruchbar wurde, dass Staudach „Geburtshelfer“ sein sollte, zog sich Netrebko aus Angst vor Paparazzi zurück.

Wo das Baby in Wien auf die Welt kam? Geheimsache. „Sie will ihre Ruhe haben“, sagt ein Freund. „Deswegen soll niemand erfahren, in welchem Spital sie eingecheckt hat.“ Fakt ist: Netrebko hat sich knapp vor ihrem Geburtstag selbst das schönste Geschenk gemacht. Die Operndiva wird am 18. September 37 Jahre alt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.