Sonderthema:
Britneys Anwälte geben schon wieder auf

Sorgerechtsstreit

© Phot Press Service, www.photopress.at

Britneys Anwälte geben schon wieder auf

Ihre bisherigen Rechtsvertreter baten das Gericht am Mittwoch, von ihrer Aufgabe entbunden zu werden, wie die Website CelebTV.com berichtete.

Wegen mangelnder Kommunikation mit Spears sei es unmöglich, die Popsängerin weiter zu vertreten, hieß es zur Begründung: "Es gab einen Zusammenbruch der Kommunikation zwischen Britney und Trope and Trope, was eine weitere Vertretung ihrer Interessen unmöglich hat."

Hoher Verschleiß
Das ist bereits das zweite Mal, dass Britney im Sorgerechtsstreit ohne Rechtsbeistand dasteht. Erst Mitte September hat Laura Wasser das Handtuch geworfen. Britney hörte nicht auf die renommierte Anwältin und hielt sich an keinerlei Vereinbarungen oder Ratschläge.

Spears und ihr Exmann Kevin Federline streiten seit Monaten um das Sorgerecht für den einjährigen Jayden James und den zwei Jahre alten Sean Preston. Federline hat das Sorgerecht für die Kinder vorerst zugesprochen bekommenm, Spears darf sie nur unter Aufsicht besuchen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.