Sonderthema:
Kommt Rihanna-Schläger nach Wien?

Aufreger

© Photo Press Service, www.photopress.at

Kommt Rihanna-Schläger nach Wien?

Vier Nummer-eins-Hits, drei American Music Awards – doch so wirklich berühmt wurde R&B-Sänger Chris Brown (20) vor allen durch seine Prügel gegen Rihanna: Am 8. Februar, knapp vor den Grammy-Awards schlug er in seinem Auto seine "große Liebe" und Verlobte krankenhausreif.

Jetzt soll er zum Jackson-Tribute nach Wien kommen (26. September vor dem Schloss Schönbrunn). Jermaine Jackson kündigte den Star am Dienstag bei der Pressekonferenz im Wiener Rathaus an. Noch am selben Tag dementierte sein Management. Verstößt er damit gegen seine Bewährungsauflagen?

"Mir tut es leid"
Die Schockfotos, die die Pop-Beauty mit blau-geschlagen Augen und geschwollenen Lippen zeigen, gingen um die Welt. "Ich kann mich nicht mehr erinnern, sie geschlagen zu haben, aber die Fotos zeigen, dass ich es wohl getan haben muss. Mir tut es leid, ich liebe sie noch immer," erklärte er nun nach Monaten des Schweigens in einem CNN-Interview.

Bewährungs-Strafe
Für seinen Prügelexzess wurden ihm am 25.8. fünf Jahre Bewährung und sechs Monate sozialer Dienst aufgebrummt. Das Wien-Tribute ist sein erstes Konzert seit der Prügel-Affäre. Sofern er dadurch nicht gegen die Bewährungsauflagen verstößt...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.