David Hasselhoff bestreitet Alk-Rückfall

Ohrenentzündung

© Getty/ FilmMagic.com

David Hasselhoff bestreitet Alk-Rückfall

"Baywatch"-Star David Hasselhoff (57) hat Berichte zurückgewiesen, er sei wegen einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden. Der Internetdienst E!Online berichtete unter Hinweis auf einen nicht genannten Sprecher, der Schauspieler und Sänger habe lediglich Gleichgewichtsprobleme gehabt. Grund sei eine Kombination von Medikamenten gewesen, die er wegen einer Ohrenentzündung nehmen musste. Schon nach einer Stunde sei der Schauspieler wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Berichte über schweren Rückfall
Der Internetdienst tmz.com hatte zuvor gemeldet, der alkoholkranke Hasselhoff habe am Sonntag in seinem Haus in Encino bei Los Angeles einen schweren Rückfall gehabt. Seine 17-jährige Tochter Hayley habe deshalb Hilfe gerufen.

Der Fernsehstar, bekannt vor allem durch seine Hauptrollen in den TV-Serien "Knight Rider" und "Baywatch", sorgte schon öfter wegen Alkoholproblemen für Schlagzeilen. Vor zwei Jahren hatte ihn seine ältere Tochter Taylor gefilmt, wie er volltrunken auf dem Boden lag und versuchte, einen Cheeseburger zu essen.

Mehrere Entziehungskuren
Der 57-Jährige hat mehrfach Entziehungskuren gemacht. Derzeit nimmt er nach Angaben seines Sprechers ein Mittel, das Alkoholiker vom Trinken abhält. Zusammen mit dem Medikament für die Ohrenentzündung habe dies zu Gleichgewichtsproblemen geführt.

Sorgerecht für seine Töchter
Die Tochter Hayley hatte nach dem Zusammenbruch des Vaters ihre Mutter Pamela Bach angerufen, von der Hasselhoff seit 2006 geschieden ist. Ein Bekannter rief daraufhin den Krankenwagen. Hasselhoff hat trotz seiner Alkoholprobleme das Sorgerecht für die beiden Töchter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.