Fiona versteigert ihre Möpse

Weihnachtsfrieden

© ÖSTERREICH/ Schöndorfer

Fiona versteigert ihre Möpse

Es waren nur vier kleine Worte – doch daraus wurde der Comedy-Hit des Advents: „Weiß mit Möpsen drauf“, so hatte Fiona Pacifico-Griffini Grasser in einem Hitradio Ö3-Interview ihren heurigen Adventkranz beschrieben.

Die Comedy-Abteilung im ORF-Radio nahm den Satz und modellierte daraus einen wenig schmeichelhaften Song – der auf Ö3 seit Anfang Dezember rauf und runter gespielt wurde

Fiona war zunächst über den Song „not amused“
In der Glitzerwelt der Swarovskis kam der vermeintliche Oberweiten-Hit schlecht an, und auch bei Ö3 rumorte es dem Vernehmen nach – jetzt folgte die logische Konsequenz:

Gemeinsam mit Fiona zieht der Radiosender deshalb jetzt die Spaßbremse. Und will aus der zweifelhaften Berühmtheit des schlüpfrigen Möpse-Lieds jetzt Geld machen – für die gute Sache.

Das Corpus Delicti, der Adventkranz mit den Stoff-Möpsen drauf, wird für die Aktion „Licht ins Dunkel“ versteigert.

Angekündigt wird die Aktion heute im Ö3-Wecker. Moderator Robert Kratky erzählt vorab im Gespräch mit ÖSTERREICH: „Es gab nie einen Streit, da dürfte es sich um ein Missverständnis handeln, weil Fiona mir glaubwürdigst versichert hat, dass sowohl sie als auch KHG sich herzlichst amüsiert haben. Nun möchte sie helfen, dass die Aktion zu einem würdigen Finale geführt wird.“

Ab 7 Uhr früh ist Fiona jedenfalls zu hören. „Wir wollten sie immer schon mal bei uns im Studio haben. Die Aktion wurde von uns ja ohnehin schon beendet, wird jetzt in einem Finale aber nochmal abgefeiert“, sagt Kratky.

Das Gespräch zwischen Kratky und Fiona soll bereits vor der Sendung aufgezeichnet worden sein.

Fiona sieht rückblickend Aktion „ganz lustig“
Fiona selbst spricht jetzt erstmals via ÖSTERREICH-Interview über ihre Gefühle während des tagelangen Mops-Alarms: „Ich fand das alles ja auch ganz lustig.“ Und: „Ich bin froh, dass ich Österreich zum Lachen – und nicht zum Weinen – gebracht habe.“

Ob die Charity-Aktion den Song damit zum Verstummen bringt, ist mehr als fraglich. Der von Ö3-Comedy-Hirte Christian Schwab erdachte Hit mit der Melodie von Stefan Raabs „Maschendrahtzaun“ ist einer der beliebtesten Mitgröl-Songs auf den Tausenden Weihnachtsfeiern im ganzen Land.

Fiona: "Österreich zum Lachen gebracht"
ÖSTERREICH:
Wie geht es Ihnen, nachdem Sie wochenlang mit dem „Mops-Song“ via Ö3 zur Lachnummer der Nation avancierten?
Fiona: Bestens, ich fand das alles ja auch ganz lustig. Mein Mops-Kranz wird heute auf Ö3 zugunsten der Aktion „Licht ins Dunkel“ versteigert. So kommt alles zu einem guten, versöhnlichen Ende. Kein Problem ...
ÖSTERREICH: Glauben Sie, dass Ihr Image durch den Mops-Sager und die daraus resultierende humorige Ö3-Kampagne gelitten hat? Die „Weiß mit Möpsen rauf“-Songs sind der Renner auf allen derzeitigen Weihnachtsfeiern.
Fiona: Ich bin froh, dass ich Österreich zum Lachen gebracht habe. Ist doch besser, die Leute zum Lachen zu bringen als zum Weinen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.