Jackson-Mutter will Einsicht in Nachlass

Es geht ums Geld

© AP

Jackson-Mutter will Einsicht in Nachlass

Fünf Wochen nach dem Tod von Michael Jackson bahnt sich ein Streit um dessen Nachlass an. Die Mutter des verstorbenen Popstars, Katherine Jackson , zog gegen die Testamentsvollstrecker John McClain und John Branca vor Gericht, wie die "Los Angeles Times" am Mittwoch berichtete. Diese würden ihr die Einsicht in wichtige Dokumente über die finanzielle Angelegenheiten ihres Sohns verwehren, argumentierten dem Bericht zufolge die Anwälte der 79-Jährigen. McClains und Brancas Anwalt wies die Vorwürfe zurück.

Anhörung im August
Die Frage des Nachlasses wird Thema einer gerichtlichen Anhörung am 3. August in Los Angeles sein. Dabei wird es auch um das Sorgerecht für Jacksons drei Kinder gehen, das nach dem Tod des Sängers vorläufig dessen Mutter übertragen worden war.

Der "Los Angeles Times" zufolge belaufen sich Jacksons Schulden auf 400 Millionen Dollar, während sein Besitz einen Wert von 600 Millionen Dollar hat. Hinzu kommen noch die Erlöse aus den Plattenverkäufen, die nach Jacksons Tod in die Höhe geschnellt waren. Der Popstar war kurz vor seinem lange geplanten Comeback am 25. Juni in Los Angeles nach einem Herzstillstand gestorben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.