John Mayer trauert Jennifer Aniston nach

Kurzzeit-Flamme sagt

© Photo Press Service, www.photopress.at

John Mayer trauert Jennifer Aniston nach

Die Romanze mit Marie Scheana, einer Cocktail-Kellnerin mit Schauspiel-Ambitionen, beendete John Mayer nach kurzer Zeit wieder. Weil sie zu viel darüber sprach, berichteten Insider. Bereitwillig gab sie der Presse Auskunft über ihren "guten Freund" und schilderte gemütliche Abende in seinem Haus. Das mochte John, so seine Kumpel, gar nicht. Dies verblüfft: In der Vergangenheit teilte er seine Gedanken ausgesprochen gern mit den Paparazzi.

Marie hat noch lange nicht genug geplaudert. Dem britischen Heat Magazine liefert sie jetzt einen anderen Grund, aus dem die Affäre mit John Mayer zum Scheitern verurteilt war: Er ist nicht über Jennifer Aniston hinweg.

Trennungsschmerz
"John war völlig fertig wegen der Trennung von Jennifer. Er sagte mir, er dachte echt nicht, dass Jennifer ihn abservieren würde – es war ein totaler Schock für ihn", zwitschert das hübsche Vögelchen. Und weiter: "Er hat das nie richtig verkraftet und er spricht immer noch viel über sie. Er spielt in der Nacht alleine auf seiner Gitarre und verzehrt sich nach ihr." Um sie zu vergessen, geht er mit "verschiedenen Mädchen" aus, so Marie Scheana.

Enttäuscht
Dass er sie abgeschossen hat, nimmt die redselige Bardame John übel: "Ich verstehe nicht, warum er so sauer auf mich ist, weil ich über uns gesprochen habe. Ich war doch immer nur nett zu ihm."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.