Klum: Millionen-Match um Tochter Lou

Kampf ums 1. Foto

Klum: Millionen-Match um Tochter Lou

Es ist die letzte Chance auf ein süßes Coverbild mit Topmodel Heidi Klum (36) und ihrer Baby-Tochter Lou Sulola. Denn die Superstar-Mama hat bereits vor der Geburt verkündet: "Das vierte Kind ist mein letztes!" Seit Freitag hält Klum ihren kostbaren Schatz in den Armen – und sortiert bereits die Angebote für das exklusive Babyshooting. Denn längst ist es in Hollywood üblich, dafür Millionen zu bezahlen. Hat Klum bei ihrem jüngsten Sohn Johan noch fast läppische 800.000 Dollar von People kassiert, so könnte es dieses Mal in Millionenhöhe gehen. Denn die Bilder sind auch in Deutschland, wo Klum zu den Top-Promis gehört, bares Geld.

Cover-Business
Bei einigen Damen kommt es zum Foto-Match. Zum Beispiel freute sich Christina Aguilera, dass sie für ihr Cover-Bild mit Sohn Max drei Mal mehr von People bekam, als Konkurrentin Britney Spears. Ihr zahlte das Starmagazin für die Exklusivrechte an Sohn Sean Preston (laut Forbes) "nur" 500.000 Dollar.

Platz 1: Jolies Babys
Alle diese Summen verblassen jedoch im Vergleich zu den wirklichen Superstar-Babys: Allen voran natürlich der Nachwuchs von Angelina Jolie und Brad Pitt. Tochter Shiloh wurde für 4,1 Millionen Dollar am People-Cover abgelichtet – die Zwillinge Knox & Vivienne erzielten nach wochenlangen Verhandlungen den stattlichen Preis von unglaublichen 14 Millionen Dollar.

Alleine Jolies Bestätigung, sie sei schwanger, kostete People satte 500.000 Dollar. Zumindest kamen diese Unsummen karitativen Zwecken zugute. Brangelina spendeten alles für Hilfsorganisationen der Dritten Welt.

Platz 2: Lopez-Zwillinge
Über fünf Monate hielt Jennifer Lopez ihre Zwillinge Max und Emme geheim und trieb damit den Preis in Millionenhöhe. Am Ende gingen sie für sechs Millionen an People.

Platz 3: Suri Cruise
Zwar zahlte Vanity Fair nur vergleichsweise günstige drei Millionen Dollar, um Tochter Suri von Annie Leibowitz in Szene setzen zu dürfen. Doch damit war das Baby-Business von Hollywood-Papa Tom Cruise nicht abgeschlossen. Pro Shooting mit Suri, etwa für US Weekly oder People, verrechnet er satte 3 Millionen Dollar – macht also insgesamt mindestens 9 Millionen Dollar.

Forbes kürte auch deswegen den erst dreijährigen Star-Spross zum "mächtigsten Baby der Welt".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.