Knutschen mit Manson im Blutregen

Bizarr

© Photo Press Service, www.photopress.at

Knutschen mit Manson im Blutregen "romantisch"

Mit dem GQ Magazine plauderte Schauspielerin Evan Rachel Wood (19) zum ersten Mal offen über ihre Beziehung zu Schock-Rocker Marilyn Manson (38). Ihre Bekenntnisse sind äußert bizarr.

Romantische Kuss-Szene im Blutregen
Wood, die in Mansons Video zu seinem Song "Heart-Shaped Glasses" mitwirkte, hat den Dreh in bester Erinnerung. Am Ende des Videos küsst sich das Paar, während über ihnen Regen aus Blut niederprasselt. Für die junge Mimin war das ein unvergessliches Erlebnis: "Wir küssen uns und es regnet Blut - das war einer der romantischsten Augenblicke meines ganzen Lebens."

Vorbild für Freaks
Sie möchte mit der morbiden Szenen anderen Menschen zeigen, dass es in Ordnung ist, ungewöhnliche Vorstellungen von Romantik zu haben. "Wenn es jemand ansieht und sagt 'Wow, ich fühle mich jetzt weniger seltsam', dann ist das großartig. Jemand muss sich für die Freaks einsetzen", ist Rachel überzeugt.

Gerüchten zufolge sollen die Sex-Szenen in dem Video nicht gestellt sein.

Verständnis
Ihrem Lover streut Wood Rosen. "Ich war so schüchtern, so entsetzlich schüchtern, für so lange Zeit. Zum ersten Mal habe ich das Gefühl, ich bin bei jemandem und in einem Umfeld, wo ich einfach loslassen kann", beschreibt sie die Veränderungen in ihrem Leben.

Kritik an ihrer neuen Liebe begegnet Evan mit klaren Worten: "Es tut mir leid, dass ich blonde Haare und blaue Augen habe und mein Freund aussieht wie ein Vampir. Was soll ich dagegen tun?"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.