Lady Gaga attackiert Schwulen-Hasser

"Das bedeutet Krieg"

© Reuters

Lady Gaga attackiert Schwulen-Hasser

Das Outing von Lady Gaga, sie hätte einen Penis, wurde ihr in einer Bar in Ottawa (USA) zum Verhängnis. Ein Mann belegte die Sängerin und ihren Bekannten Adam Lambert, ebenfalls als Sänger tätig und bekennender Homosexueller, laut "National Enquirer" mit schwulenfeindlichen Beschimpfungen.

Er bezeichnete sie unter anderem als "Freaks" und verwendete weitere wüste Ausdrücke. Das war der Lady zuviel: "Das wars. Nenn mich alles, was du willst. Wenn du aber anfängst, meine Freunde zu beschimpfen, ist es vorbei. Das bedeutet Krieg". Kaum ausgesprochen griff sie zu einem Glas und schüttete dem Schwulen-Hasser den Inhalt über den Kopf. Danach flüchtete sie aus der Bar.

Lady Gaga gilt als Kämpferin für die Rechte Homosexueller. Sie setzte sich bei Barrack Obama höchstpersönlich für Gleichberechtigung ein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.