Sonderthema:
Lady Gaga sagt wegen Perry MTV-Show ab Lady Gaga sagt wegen Perry MTV-Show ab Lady Gaga sagt wegen Perry MTV-Show ab Lady Gaga sagt wegen Perry MTV-Show ab Lady Gaga sagt wegen Perry MTV-Show ab

Zickenkrieg

© AP, Getty

 

 

 

© FilmMagic.com/Getty, AP, Getty

Lady Gaga sagt wegen Perry MTV-Show ab

Bei den New Yorker MTV-Awards sorgte sie im September mit ihrer krassen Blut- und Sex-Orgie für einen der Skandal-Auftritte des Jahres. Jetzt ist Sexbombe Lady Gaga (23) fünfmal für die MTV-European Music Awards nominiert. So oft wie sonst keiner. Doch leider lässt der Shooting-Star, der erst am Wochenende in New York wieder mit schrillen Outfits für Furore (siehe Fotos oben) sorgte, am Donnerstag die Glamour-Zeremonie in Berlin ausfallen. Nachdem just Katy Perry als Präsentatorin gewonnen wurde, stornierte Gaga kurzerhand den Flug nach Deutschland. "Ich weiß nicht, was das soll. Ich finde Gaga cool und sehe sie nicht als Konkurrenz", zeigt sich Perry irritiert.

Neuer Rekord
Übertreffen die 16. EMAs (am 5.11. ab 21 Uhr live auf MTV) mit U2 (Sensations-Auftritt vor dem Brandenburger Tor), Shakira, Joss Stone, Tokio Hotel, Leona Lewis, Bar Refaeli oder Juliette Lewis trotzdem alle bisherigen Shows, so setzt auch Gaga neue Rekorde. Am Montag ging ihr Skandal-Hit Paparazzi (im Video wird Gaga zur blutrünstigen Mörderin) in den US-Billboard-Charts auf Platz eins. Damit hat sie nach Just Dance, Poker Face (war auch 12 Wochen in Österreich an der Chartspitze) und Love Game ihren bereits vierten Nummer-eins-Hit. Das gab’s bei einem Debüt-Album noch nie. Damit trägt sich Gaga auch ins Buch der Rekorde ein.

"Bin größter Star der Welt!"
"Ich bin doch die Einzige, die Musik, Sex und Kunst zu einer höheren Artform kombiniert. Kein Wunder, dass ich damit zum größten Star der Welt wurde", kommentiert sie ihren Erfolgs-Run. Innerhalb von nur zehn Monaten eroberte Gaga die Welt: 25 Millionen verkaufte CDs und 18 relevante Musik-Awards. Dazu sorgt sie durch ständige Skandal-Auftritte – vom explodierenden Busen bis zu Nacktfotos – für Furore. Am 23. 11. kommt die neue CD The Fame Monster. Mit acht unveröffentlichten Hits und neuen Schock-Fotos: "Meine Inspiration sind Sex, Pornografie und brutale Splatter-Movies."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.