Madonna & Jesus: Streit um Geschenk

Ihr gefiel es nicht

© Photo Press Service, www.photopress.at

Madonna & Jesus: Streit um Geschenk

Das hat Madonnas schnuckeliger Toyboy sich anders vorgestellt: Zu ihrem 51. Geburtstag überraschte Jesus Luz (22) seine Angebetete nicht nur mit einem riesigen Strauß Blumen, er bedachte die Sängerin auch mit Glücksbändern aus Brasilien. Die mystischen Bänder aus Bahia werden mit drei Knoten um das Handgelenk gewickelt. Für jeden Knoten hat der Beschenkte einen Wunsch frei. Sobald das dünne Band abfällt, gehen die Wünsche in Erfüllung.

Unpassend
Dem symbolischen Geschenk, Wert sind die Stoffbändchen so gut wie nichts, konnte Madonna nicht allzu viel abgewinnen. Die Diva bedankte sich bei Jesus zwar artig für die Glücksbänder und versicherte ihm, wie sehr sie ihr gefielen, stellte aber gleich klar, dass sie ihr sicher nicht ans durchtrainierte Händchen kommen. Ein Insider im Mirror: "Sie will sie nicht tragen, weil sie nicht zu ihren Kabbalah-Armbändern passen."

Enttäuschung
Das brasilianische Männermodel traf Madonnas knallharte Reaktion auf sein liebevolles Geschenk mitten ins junge Herz. "Jesus war niedergeschlagen und stritt mit ihr", weiß der Informant. Sogar die Tränen kamen dem enttäuschten Lover.

Madonnas Wiedergutmachung folgte prompt: Am selben Abend bezeichnete sie ihn vor ihren Gästen als "die Liebe meines Lebens".

Ende gut, alles gut.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.