Michelle Williams: Neue Liebe zerbrochen

Trennung von Jonze

© Photo Press Service, www.photopress.at

Michelle Williams: Neue Liebe zerbrochen

"Das Timing war unmöglich. Ich dachte, mich wieder zu verlieben, sei die einzige Sache, die mich vor dem Schmerz retten könne. Das war falsch: Es macht die Dinge nur komplizierter", gesteht Michelle Williams die Trennung von Spike Jonze im Interview mit der US-Vogue. Nach dem Tod ihres Ex-Freundes Heath Ledger, versuchte die Schauspielerin mit dem Regisseur (Being John Malkovich, Three Kings) einen Neuanfang.

Im September 2007 trennte Michelle Williams sich von Heath Ledger, mit dem sie eine Tochter (Matilda, 4) hat. Wenige Monate später, am 22. Jänner 2008, wurde der australische Star tot in seinem New Yorker Appartement aufgefunden, eine irrtümliche eingenommene Medikamenten-Überdosis.

Flucht
Als Heath starb, befand sich Michelle zu Dreharbeiten in Schweden. Gemeinsam mit ihrer Tochter war sie damals nach Skandinavien geflohen. Sie erzählt: "Ich wollte einfach nicht zu Hause sein. Geographie ist eine gute Lösung für Liebeskummer."

Trauer
Die ersten Monate nach dem Tod von Heath Ledger stand Michelle völlig neben sich. Für eine Weile dachte sie, sie hätte alles verloren. Oft wusste sie nicht, wie sie den Tag überstehen sollte. "Ich weinte, schlief, saß und starrte, versuchte, zu überlegen, was ich ihr (Tochter Matilda) zum Essen machen soll, telefonierte mit Freunden", erinnert Michelle sich in dem Vogue-Interview.

Neustart
Ein Jahr nach dem Tod ihres ehemaligen Lebensgefährten ließ der Schmerz nach, war weniger intensiv, weniger dringlich. Gleichzeitig lässt das magische Denken (The Magical Thinking, ein Buch von John Gregory Dunn über das erste Trauerjahr nach. "Das ist eine ganz neue Rechnung. Aber jedes Mal wenn ich ihn vermisse und mich frage, wohin er gegangen ist, sehe ich einfach sie (Matilda) an", so Williams.

Michelle Williams konzentriert sich ganz auf ihr Kind: "Wir haben Glück. Ich kann arbeiten. Sie kann in eine gute Schule gehen. Es gibt es so viel für sie. Und sie kann ihren Vater auf so viele Arten kennen lernen und so viele seiner Freunde, die ihr so viele Geschichten erzählen können. Seine Freunde, seine Familie – sie waren ein großer Teil seines Lebens und sie werden ein großer Teil ihres Lebens sein."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.