Milliardär Schlaff: Baby mit 56

Geheimhochzeit

Milliardär Schlaff: Baby mit 56

Diese Nachricht verbreitete sich in der heimischen Society wie ein Lauffeuer: Milliardär Martin Schlaff (56) hat es wieder getan. Vergangenen Dienstag heiratete er in Wien seine langjährige Freundin Barbara König (32). Und: Wie das Seitenblicke-Magazin berichtet, soll das Paar bereits sein erstes gemeinsames Kind erwarten, die neue Frau Schlaff bereits im vierten Monat schwanger sein – für Schlaff wäre es dann schon das Baby Nummer fünf.

Das Paar lernte sich über ihren Ex-Mann kennen
Schon seit zwei Jahren ist Andrea die Frau an der Seite des geheimnisvollen Investors. Wie er ist sie Kunst- und Theaterkennerin, stammt gebürtig aus Ungarn und ist promovierte Juristin. In erster Ehe war die heute 32-Jährige mit dem Industriellen Peter König verheiratet, von dem sie auch zwei Kinder hat.

Über König lernte sie auch ihren jetzigen Ehemann Martin Schlaff kennen. Aber: Zu diesem Zeitpunkt soll ihre Beziehung wie auch Schlaffs zweite Ehe bereits längst zu Ende gewesen sein.

Trotz eines Milliardenvermögens fiel die dritte Schlaff-Hochzeit jetzt bescheiden aus: Vertraute des Paares berichten von einer Vermählung im privaten Rahmen. Nur 15 Personen waren als Gäste geladen. Ganz anders hatte dagegen noch im März Martin Schlaffs Sohn Benny seine Hochzeit gefeiert: ein rauschendes Fest mit Promigästen von Ex-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer bis hin zu Startenor Neil Shicoff.

Vermögen von 1,5 Milliarden Euro
Von Krise keine Spur: Beruflich schwimmt Martin Schlaff derzeit auf der Erfolgswelle. In der Liste der vermögendsten Österreicher rangierte der Investor im heurigen Sommer mit einem Gesamtvermögen von 1,5 Milliarden Euro auf Platz 13. Als einer der wenigen konnte der 56-Jährige seinen Wohlstand nicht nur halten, sondern in einem Jahr sogar fast verdoppeln.

Schlaffs Vorteil: Er hat exzellente Kontakte, besonders auch in die Ostländer. Allein an dem Verkauf der bulgarischen MobiTel an die Telekom Austria verdiente der Investor 600 Millionen Euro.

Für Aufsehen sorgte auch der Bau seiner 15-Millionen-Euro-Luxus-Villa in Wien-Döbling. Dort wohnt nun allerdings seine Ex-Frau Andrea. Er residiert in der Innenstadt.

Rekordscheidung um 200 Millionen Euro
Nach der teuersten Scheidung aller Zeiten hatte kaum jemand damit gerechnet, dass Schlaff noch einmal den Schritt vor den Traualtar wagen würde. Wie im März 2008 bekannt wurde, musste der Investor seiner Ex-Frau Andrea nach der Trennung 200 Millionen Euro zahlen. Zum Vergleich: Paul McCartney überwies Heather Mills nach der Scheidung nur magere 32 Millionen.

Selbst die 15-Millionen-Euro-Villa im Wiener Nobelbezirk Döbling musste der öffentlichkeitsscheue Netzwerker seiner Ex überlassen. Derzeit baut Schlaff ein neues Liebesnest in Wien.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.